Ist Rotkohl gesund? 11 gute Gründe

Ist Rotkohl gesund? 11 gute Gründe

Rotkohl gesund

Rotkohl

Rotkohl ist ein nahrhaftes und köstliches Gemüse, das weltweit an Popularität gewonnen hat und ein Lebensmittel ist. Auch als Purpurkohl oder Rotkohl bekannt, ist es ein Kreuzblütlergemüse und in Nordeuropa, den Vereinigten Staaten und Teilen Asiens leicht zu finden.

Das Interessante an diesem Kohl ist, dass er seine Farbe je nach pH-Gleichgewicht um ihn herum ändert, daher wird er oft als pH-Indikator verwendet. Die Farbe des Kohls schwankt tatsächlich abhängig vom pH-Gleichgewicht des Bodens, in dem er wächst. Es ist auch bekannt, dass es viel einfacher zu lagern ist als herkömmlicher Kohl. Es wird am häufigsten in Salaten verwendet, kann aber auch als Beilage zu bestimmten Fleischgerichten verwendet werden.

Einer der Hauptgründe, warum Rotkohl so beliebt ist, ist, dass er viele sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien, Nährstoffe, Vitamine und Mineralien enthält. Zu diesen essentiellen Komponenten gehören Calcium, Mangan, Magnesium, Eisen und Kalium sowie Vitamin C, Vitamin K, B-Vitamine und Ballaststoffe. Es ist auch reich an Antioxidantien wie Anthocyanen und Indolen.

1. Rotkohl ist gut für die Knochengesundheit.

Rotkohl enthält eine Vielzahl von Nährstoffen, die für die Knochengesundheit wichtig sind. Viele Menschen wissen, dass Vitamin D und Kalzium wichtig für die Knochengesundheit sind. Abgesehen davon sind Vitamin K und Magnesium weitere wichtige Nährstoffe für Ihre Knochen.

Rotkohl ist eine gute Quelle für Vitamin K und liefert kleine Mengen an Kalzium, Magnesium und Zink, um beim Aufbau und Erhalt gesunder Knochen zu helfen.

2. Rotkohl hat Auswirkungen auf die Gesundheit des Verdauungssystems.

Kohl ist kalorienarm und reich an Ballaststoffen, was den Verdauungsprozess effektiv unterstützt.

Der Verzehr von Kohl kann Magen-Darm-Problemen wie Verdauungsstörungen und Verstopfung vorbeugen. Die löslichen Ballaststoffe im Rotkohl können den nützlichen Bakterien in Ihrem Darm helfen.

Ballaststoffe verlangsamen auch den Verdauungsprozess und halten Sie länger satt. Dies hilft beim Abnehmen, da es Hunger und Heißhunger auf Nahrung verhindert.

3. Rotkohl ist gut für die Herzgesundheit.

Die Anthocyane im Rotkohl können dem Herzen zugute kommen. Eine anthocyanreiche Ernährung wird mit der Senkung des Blutdrucks in Verbindung gebracht. Es wurde auch mit einem verringerten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht.

4. Rotkohl kann beim Abnehmen helfen.

Obwohl Rotkohl sehr kalorienarm ist, ist er reich an Ballaststoffen. Viel Sättigung mit wenig Kalorien kann Ihnen beim Abnehmen helfen.

5. Rotkohl hat Anti-Aging-Eigenschaften.

Einer der vielen Vorteile von Rotkohl sind seine Anti-Aging-Eigenschaften. Antioxidantien schützen Sie nicht nur vor den Auswirkungen freier Radikale. Es hilft auch, die Zeichen des Alterns zu reduzieren, die durch freie Radikale verursacht werden können. Antioxidantien helfen, die Haut gesund zu halten, Falten und Altersflecken zu reduzieren.

6. Rotkohl ist gut für die Augengesundheit.

Vitamin A in Rotkohl ist gut für die Augengesundheit. Vitamin A hält Ihre Sehkraft gesund und beugt Makuladegeneration und Kataraktbildung vor. Es kann auch in Beta-Carotin umgewandelt werden, das für die Erhaltung der Augengesundheit im Alter sehr wichtig ist.

7. Rotkohl ist vorteilhaft für die Magengesundheit.

Rotkohl enthält eine große Menge der Aminosäure Glutamin. Diese spezifische Aminosäure wurde mit der Verringerung von Entzündungen und Schmerzen in Verbindung mit Geschwüren im Magen-Darm-System in Verbindung gebracht.

8. Rotkohl hat die Wirkung, die Immunität zu verbessern.

Rotkohl ist reich an Vitaminen, darunter auch Vitamin C. Vitamin C, auch als Ascorbinsäure bekannt, ist ein wichtiges Antioxidans und ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems. Dies stimuliert die Aktivität der weißen Blutkörperchen, die die erste Verteidigungslinie des Immunsystems bilden. Vitamin C ist auch wichtig für die Bildung von Kollagen, das die Zellen in unserem Körper erhält.

9. Rotkohl hilft, Krebs zu verhindern.

Rotkohl ist reich an Antioxidantien wie Anthocyanen und Indolen, die krebsbekämpfende Eigenschaften haben. Diese Antioxidantien wirken tatsächlich gegen krankheitserregende freie Radikale als schädliche Nebenprodukte des Zellstoffwechsels.

Indol hilft auch, Brustkrebs bei Frauen zu verhindern, und Vitamin A verringert das Risiko von Lungenkrebs.

10. Rotkohl hilft bei Arthritis.

Rotkohl enthält Phytonährstoffe, die bei der Bekämpfung von Arthritis helfen können. Dieses Gemüse ist reich an Anthocyanen, die Entzündungen wie Gelenkschmerzen und Schwellungen vorbeugen. Die Aufnahme von Rotkohl in Ihre Ernährung kann bei der Behandlung von Arthritis und den damit verbundenen Komplikationen helfen.

11. Rotkohl kann bei der Behandlung von Bluthochdruck helfen.

Rotkohl ist reich an Kalium. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Kontrolle eines plötzlichen Blutdruckanstiegs, indem es die schädlichen Wirkungen von Natrium begrenzt, um eine optimale Herzaktivität aufrechtzuerhalten. Es hilft auch, den Herzmuskel zu entspannen und den Bluthochdruck zu senken, wodurch der Bluthochdruck effektiv korrigiert wird.

Nährwerte pro 100g Rotkohl

  • Kalorien: 31 Kcal
  • Fett: 0,2 g
  • Gesättigtes Fett: 0 g
  • Cholesterin: 0 mg
  • Natrium: 27 mg
  • Kalium: 243 mg
  • Kohlenhydrate: 7 g
  • Ballaststoffe: 2,1 g
  • Zucker: 3,8 g
  • Eiweiß: 1,4 g
  • Vitamin C: 57 mg
  • Kalzium: 45 mg
  • Eisen: 0,8 mg
  • Vitamin B6: 0,2 mg
  • Vitamin K: 75 µg
  • Magnesium: 16 mg